Unsere Chorgeschichte

Aus Zwei mach Eins: Viva Musica Berlin e.V.

Es war ein langer Prozess, der ausgerechnet im Pandemiejahr 2021 einen glücklichen Abschluss gefunden hat. Seit einigen Jahren haben Vorstände und Mitglieder immer wieder die Frage aufgeworfen, warum zwei Vereine mit einem und demselben Chorleiter an zwei verschiedenen Wochentagen dasselbe Repertoire proben und bei Konzerten stets gemeinsam auftreten. Um dies zu erklären, muss die Historie herangezogen werden.

Die Singgemeinschaft Berlin-Charlottenburg wurde 1980 gegründet. Vier Jahre später hatte deren damaliger Chorleiter Horst Fels die Idee, auch in Kladow einen Chor zu gründen. Gesagt, getan, von nun an probte er mit den Chören einmal mittwochs und einmal donnerstags das gleiche Programm. Bei öffentlichen Auftritten vereinte er die Sängerinnen und Sänger und konnte auf diese Weise ca. 80 Stimmen präsentieren. Zahlreiche Konzerte im In- und Ausland wurden gegeben: in Paris, Wien, Heidelberg, Trier und Rom. Das Highlight für die meisten Mitglieder war 2005 eine Konzertreise nach China. Vor 1000 Zuhörern gaben wir ein erfolgreiches Konzert in Peking und reisten dann weiter nach Shanghai.

Aufgrund des altersbedingten Mitgliederrückgangs, insbesondere in den Männerstimmen, kamen die Chöre im Frühjahr 2019 überein, nicht länger getrennt in Kladow und Charlottenburg zu proben, sondern künftig nur noch gemeinsam in Charlottenburg. Diese organisatorische Veränderung hat sich bewährt. Beide Vereine haben daraufhin mehrfach das Ziel formuliert, einen neuen gemeinsamen Verein schaffen zu wollen. Im März 2020 begannen die beiden Vorstände mit den Formalien einer Zusammenführung beider Vereine. Das ist in Deutschland nicht gerade einfach. Wir hatten großes Glück mit unserer Rechtsanwältin, die auf dieses Gebiet spezialisiert ist. Neu war für alle die Tatsache, dass die Gründungssitzung online abgehalten werden durfte. Am 24. Februar 2021 war es dann soweit: Alle, die über PC, Laptop oder Smartphone verfügten, trafen sich per Zoom mit der Rechtsanwältin und einem Notar und nach knapp 2 Stunden gab es rechtmäßig den neuen Verein „Viva Musica Berlin e.V.“ mit neuem Vorstand und nunmehr 46 Mitgliedern.

Inzwischen durfte auch wieder gemeinsam geprobt werden und wir sind stolz auf unser erstes erfolgreiches Konzert unter neuem Namen, das in der Adventszeit 2021 – beinahe wie immer – in der Trinitatiskirche stattfinden konnte.

>>> unser Chorleiter


Startseite <<<